FSS logo

Geschichte

Friedrich Stoltze, der Frankfurter Poet, Schriftsteller und Journalist, gilt heute als der bedeutendste Frankfurter Mundartdichter. Er war aber viel mehr als nur dies.
Er hat für alle gesprochen, geschrieben und gekämpft. Er ist einer, auf den sich jeder berufen kann, der sich zu liberalen Tradition bekennt. Dieser bürgerliche Rebell war ein wahrer Demokrat.

Sein Leben begann 1816, es endete ein Jahr nach Bismarcks Entlassung, 1891.

Für Stoltze gab es in seinem ganzen Leben drei große Themen: Freiheit, Frankfurt und Familie. Diese Themen handelt er ab in Lyrik und Prosa, indem er seine Frankfurter Mitbürger, das Frankfurter Milieu schildert, die Nachbarn, die Handwerker, die Kaufleute und Gärtner, die Bürger, die in der freien Stadt auch freiwillig in der Bürgermiliz oder bei der Frankfurter Feuerwehr dienten.

(angelehnt an Johann Philipp Freiherr von Bethmann)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok